Jugend- und Bürgerhaus

Stuttgart-Neugereut

Das bestehende Jugendhaus wird baulich arrondiert und zum generationsübergreifenden Jugend- und Bürgerhaus erweitert. Eine breite Sitztreppe überbrückt die Topographie und wird zum Auditorium im Freien. Im Gebäude findet jede Generation ihre eigene Rückzugsnische und doch gibt es auch Raum für Begegnungen. Die innere Erschließung ist so konzipiert, dass die einzelnen Bereiche über Foyers, Treppen und Lufträume miteinander verknüpft sind und doch stets die Möglichkeit einer räumlichen Abtrennung gegeben ist. In die oberste Putzlage der Fassade werden kleinformatige quadratische Glasfliesen in unregelmäßiger Anordnung eingearbeitet. Diese reflektieren die Umgebung in gepixelter Form und lassen das Haus mit seiner Umgebung verschmelzen. Gleichzeitig verleiht dies dem Jugend- und Bürgerhaus eine angemessen hochwertige Erscheinung.

Daten

Wettbewerb 2013, 1. Preis + Auftrag
Fertigstellung 2017