Wohnanlage WAL

Hof

35 Wohnungen mit Gemeinschaftseinrichtungen sind auf einem tiefen Grundstück zwischen dem stark befahrenen Sigmundsgraben im Süden und dem Grünzug der Saaleauen im Norden anzuordnen. Zwei Baukörper staffeln sich in die Grundstückstiefe und schaffen dabei die nötige städtebauliche Präsenz an der Straße, umschließen einen gemeinsamen Innenhof und öffnen sich zur Saale hin. Die gewählte Laubengangerschließung unterstützt den kommunikativen Ansatz des Projektes. Durch die geringe Geschossigkeit und die Binnengliederung der Gebäude entstehen individuelle und attraktive Wohnsituationen zwischen Innenstadt und Landschaftsraum.

Daten

Wettbewerb 2007, 1. Ankauf