Kath. Kinderhaus

Tübingen / Hirschau

Der Entwurf des Kinderhauses St. Martin reagiert auf das über eine spitze Grundstücksecke von Norden erschlossene Grundstück mit einem zurückgesetzten frei geformten Baukörper. Die geometrische Ausformung des Hauses bildet zu den angrenzenden Straßen einen Rücken und öffnet sich zum südlich anschließenden Freibereich. Die Gruppenräume sind entlang einer inneren Spielstraße aufgereiht, die die zweigeschossige Eingangshalle mit dem Ausgang in den Freispielbereich verknüpft. Eine Treppe führt durch den zenital belichteten Luftraum ins Obergeschoss, dem eine eigene Dachterrasse zugeordnet ist. Die vertikale Lattenschalung unterstreicht mit ihrer feinen Lineatur die geschwungene Form des Hauses.

Daten

Wettbewerb 2008, 3. Preis