Festhalle

Roth

Die neue Festhalle zeigt sich zur nördlich gelegenen Innenstadt und zum südlich anschließenden Stadtgarten mit markanter Silhouette. Der befestigte Vorplatz grenzt sich bewusst vom bestehenden Festplatz ab und schafft ein angemessen gestaltetes Vorfeld für die Festhalle. Auf der Südseite ist der Halle ein Holzdeck mit Blick zum See vorgelagert, welches vom Saal und der Gastronomie bespielt werden kann. Das verglaste Foyer liegt quer zum Vorplatz und formuliert so eine einladende Geste für ankommende Besucher. Vom Foyer aus ist ein großzügiger Übergang in den Festsaal möglich. Über die Glasfront des Saales öffnet sich ein reizvoller Ausblick zu den südlich anschließenden Freianlagen. Der lokale Baustoff Holz dominiert die Oberflächen außen wie innen. Durch die sorgfältige handwerkliche Verarbeitung entsteht ein Haus mit regionalem Bezug und angenehmer Atmosphäre.

Daten

Wettbewerb 2014, Auftrag nach VOF-Verfahren