Unterkünfte für die Universität der Bundeswehr

Neubiberg

Das Projekt gliedert die 268 Wohneinheiten in acht dreigeschossige Häuser gleicher Größe, welche in regelmäßiger Anordnung auf der Parzelle situiert werden. Die Größe der einzelnen Hauseinheit knüpft an die Korngröße der umgebenden Wohngebäude an, eine harmonische Einfügung in die städtebauliche Situation ist gegeben. Die versetzte Anordnung der Häuser verzahnt die Wohnanlage mit ihrer Umgebung und gewährleistet eine optimale Belichtung der Zimmer. Die acht Einzelhäuser beherbergen jeweils zwei Wohngruppen mit je 14-18 Studenten. Dabei lagern sich die Zimmer der Wohngruppe jeweils auf zwei Etagen (EG und 1.OG, sowie 1.OG und 2.OG) um die zweigeschossige Gemeinschaftsküche. Die Erschließung der beiden Wohngruppen erfolgt unabhängig voneinander im Bereich der jeweiligen Gemeinschaftsküche, die zum zentralen Treffpunkt der Wohngemeinschaft wird.

Daten

Wettbewerb 2011, 1. Preis + Auftrag nach VOF-Verfahren