Mainzer Tor - Museumsdepot, Stadtarchiv und Jugendzentrum

Miltenberg

Die Topographie des Baufeldes wird durch ein eingeschossiges Sockelbauwerk aus rotem Mainsandstein nivelliert, welches das Museumsdepot und das Stadtarchiv beherbergt. Aus diesem massiven Sockel erheben sich zwei über Eck gestellte gläserne Gebäudelaternen, die den westlichen Stadteingang Miltenbergs akzentuieren. In ihrer hellen, und nachts hinterleuchteten Materialität bilden sie einen deutlichen Kontrast zum steinernen Sockelbauwerk. Eine Freitreppe mit Sitzstufen führt von der Mainzer Straße hinauf zum Vorplatz des Jugendzentrums, dessen Veranstaltungssaal sich in den rückwärtigen Steinbruch orientiert. Über eine reizvolle Galeriesituation mit Brücke kann das denkmalgeschützte Mainzer Tor erschlossen werden.

Daten

Wettbewerb 2015, 1. Preis Fertigstellung 2018