Deutsche Schule Ägypten

Alexandria

Das langestreckte Schulgebäude teilt das Grundstück in zwei unterschiedliche Bereiche. Das nördliche Vorfeld dient der organisatorischen Abwicklung des Ankommens der Schüler mit Bussen. Südlich der Schule staffelt sich das Gelände über eine breite Freitreppe hinunter zu den Pausen- und Sportflächen. Das Gebäude setzt sich aus einer rhythmisierten Abfolge von Klassenhäusern und Innenhöfen zusammen, die von einer umlaufenden Laubengangerschließung zusammengefasst werden. An den beiden Gebäudeenden sind übergeordnete Funktionen (Aula, Sporthalle, Kongregation) angeordnet. Dank des ägyptischen Klimas kann die Erschließung vollständig außenklimatisch erfolgen. Die Laubengänge werden von einer perforierten Filterschicht vor Sonne und Wind geschützt, die das traditionelle ägyptische Element der Colestra neu interpretiert. Das solar angetriebene Lüftungskonzept verbindet ein Minimum an technischer Gebäudeausrüstung und ein Maximum an thermischem Komfort.

Daten

Wettbewerb 2015, Anerkennung