Quartiersmitte mit Grundschule, Kita und Sporthalle

Darmstadt

Der Neubau von Schule, Kita und Sporthalle bildet den zentralen identitätsstiftenden Baustein der Quartiersmitte der Lincoln-Siedlung. Um die städtebauliche Situation zu stärken, besetzt der zweigeschossige Baukörper nach Norden, Osten und Süden hin die in der Rahmenplanung vorgegebenen Baufluchten. An der Westseite bleibt das Gebäude um einige Meter zurück und verzahnt sich mit dem angrenzenden Quartierspark. Die regelmäßig eingeschnittenen Innenhöfe verleihen dem Haus eine dem Quartier angemessene Massstäblichkeit. Schule, Sporthalle und Kita liegen an einer gemeinsamen internen Schulstraße mit gleichwertigen Zugängen am Quartiersplatz im Norden und an der Zufahrt im Süden. Die Grundschule besetzt den nördlichen Teil der Parzelle, während die Kita an der geschützten Südwestecke angeordnet wird. Die Sporthalle an der Südostecke bildet einen Puffer zur Heidelberger Straße. Die Grundschule ist kindgerecht über lediglich zwei Etagen entwickelt. Im Erdgeschoss befinden sich die übergeordneten Funktionsbereiche Mensa, Bibliothek und Verwaltung, während im Obergeschoss die Jahrgangshäuser verortet sind. Die äußere Fassadenkontur der Schule erhält eine Bekleidung mit vertikalen Keramikelementen, die dem Gebäude eine feine Lineatur verleiht. Im Bereich der eingeschnittenen Höfe ist ein heller Kratzputz vorgesehen.

Daten

Wettbewerb 2016, 2. Preis